title

Berlin Zwanzig: Eine Stadt in 20 Songs

Red Bull

0
Followers
0
Plays
Berlin Zwanzig: Eine Stadt in 20 Songs

Berlin Zwanzig: Eine Stadt in 20 Songs

Red Bull

0
Followers
0
Plays
OVERVIEWEPISODESYOU MAY ALSO LIKE

Details

About Us

1998 startete in einem verlassenen Warehouse in Berlin-Friedrichshain die Red Bull Music Academy. Exakt 20 Jahre später kommt sie nun zurück in die Stadt. Zu diesem Anlass blicken die Autorin Laura Ewert und der Journalist Martin Böttcher mit diversen Gästen zurück. Wie wurde Berlin zwischen 1998 bis 2018 zu der Hauptstadt der Freigeister und Feierprofis, die heute die ganze Welt kennt und liebt? Berlin Zwanzig: 20 prägende Songs aus 20 Jahren Berlin, in 20 Folgen.

Latest Episodes

Episode 20+1: Ableton, Monolake und Tech-Berlin mit Alexandra Dröner

EMitte der Neunziger lernten sich Gerhard Behles and Robert Henke in Berlin kennen. Die beiden gründeten nicht nur das Projekt Monolake, sondern auch eine der wichtigsten Tech-Firmen der Musikindustrie: Ableton. 2001 brachten sie die revolutionäre Software Live auf den Markt und veröffentlichten den Track “Zero Gravity”. Robert Henke, der Monolake inzwischen alleine macht, wurde nicht müde, nach der perfekten Produktion zu suchen. Seine Stücke prägen die Berliner Elektronik-Szene bis heute.

39 MIN2018 SEP 13
Comments
Episode 20+1: Ableton, Monolake und Tech-Berlin mit Alexandra Dröner

Episode 20: RBMA Berlin und Die Dimension mit Perel

Ein sauberer Technobeat, langgezogene Flächen und eine Stimme aus einer anderen Dimension. Als erste deutsche Künstlerin veröffentlichte Perel ihren Song “Die Dimension” Ende 2017 auf James Murphys legendärem Label DFA Records, und ihr beeindruckender Aufstieg begann. 2018 ist Annegret Fiedler, wie die gebürtige Erzgebirglerin bürgerlich heißt, eine der 61 Teilnehmer/innen bei der Red Bull Music Academy in Berlin. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit ihr über ihre Musik, DFA und

36 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 20: RBMA Berlin und Die Dimension mit Perel

Episode 19: Berlin im Exil und die Avantgarde-Szene mit Alexandra Bondi de Antoni

Diese Episode ist denen gewidmet, die nach Berlin kommen, um hier ihre Träume zu erfüllen. So wie Pan Daijing, die über Shanghai und San Francisco ihren Weg nach Berlin fand. Dort fand sie zum Avantgarde-Label PAN und machte sich mit ausdrucksstarken Performances auf den Festivals CTM und Atonal einen Namen. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit Alexandra Bondi de Antoni (Vogue, i-D) über den Song “Exile”, experimentelle Musik und Räume für Performances in Berlin.

33 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 19: Berlin im Exil und die Avantgarde-Szene mit Alexandra Bondi de Antoni

Episode 18: Ufo361, Kreuzberg und der neue Trap mit Salwa Houmsi

EFür den Song dieser Episode drehte Ufo361 das berühmte Zitat von John F. Kennedy zu seinen Gunsten. “Ich Bin Ein Berliner” wurde 2015 zum Hit und läutete ein neues Zeitalter für Berliner Rap ein: Trap nach dem Vorbild Atlantas, gepaart mit gewohnter Kreuzberger Attitüde. Laura Ewert und Martin Böttcher befragen Journalistin und Moderatorin Salwa Houmsi zum immensen Hype um Ufo361. Was macht ihn besonders? Und wie übernahm der Trap-Sound den Deutschrap?

36 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 18: Ufo361, Kreuzberg und der neue Trap mit Salwa Houmsi

Episode 17: Isolation Berlin, Staatsakt und die Indie-Szene mit Maurice Summen

Wenn die Nacht endet, wird es dunkel in Berlin. Kaum ein Song zeugt so schmerzhaft von der düsteren Seite der Stadt wie “Alles Grau“ von Isolation Berlin. Die Band veröffentlicht seit 2015 beim Label Staatsakt. Das eint sie mit Bands wie Stereo Total oder Bonaparte. Einzigartig aber machen sie ihre Musik und ihre Sicht auf die Stadt. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit dem Staatsakt-Chef Maurice Summen über sein Signing, Depressionen und die graue Seite von Berlin.

48 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 17: Isolation Berlin, Staatsakt und die Indie-Szene mit Maurice Summen

Episode 16: Lotic, Expats und die LGBTQ-Szene mit Henning Lahmann

2012 zog Lotic von Houston, Texas nach Berlin, weil er sich als schwuler und schwarzer Mann in den USA nicht mehr sicher fühlte. Seitdem ist Lotic in ständiger Veränderung – Gender, Aussehen, Musik. Als Teil der Berliner Partyreihe und Label Janus sprengen sie mit experimentellen Club-Sounds die elektronische Musikszene auf. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit Popforscher und Musikjournalist Henning Lahmann über “Heterocetera”, Lotics Leben und Wirken in Berlin und die queere Szene der H

38 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 16: Lotic, Expats und die LGBTQ-Szene mit Henning Lahmann

Episode 15: Moderat: Berlins erstaunlichste Supergroup mit Alexandra Dröner

Moderat, das sind Modeselektor, zwei Herzens-Raver aus Brandenburg, und Apparat, Musiker und Frickler aus dem Erzgebirge. Unterschiedliche Wege führten die drei in Berlin zusammen. Ihr elektronischer Pop-Song “Bad Kingdom” machte sie im Jahr 2013 endgültig zu gar nicht so heimlichen Stars. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit Alexandra Dröner, Musikjournalistin und eine Hälfte des DJ-Duos Sick Girls, über den internationalen Erfolg von Moderat und die Berlin-Verbundenheit von Modeselektor.

34 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 15: Moderat: Berlins erstaunlichste Supergroup mit Alexandra Dröner

Episode 14: Hard Wax, die Techno-Schule Berlins mit Shed

Der DJ/Produzent Head High ist aufgewachsen in Schwedt, ca. 100 Kilometer nordöstlich von Berlin. Zugang zur Szene fand er – wie so viele – über den legendären Plattenladen Hardwax. Seitdem veröffentlicht er Musik, vor allem unter dem Namen Shed. Head High ist sein Alias für harten House. Damit landete er 2012 einen massiven Clubhit voll seliger Rave-Nostalgie. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit René Pawlowitz aka Shed aka Head High über seinen Song “Rave (Dirt Mix)” und Plattenlä

41 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 14: Hard Wax, die Techno-Schule Berlins mit Shed

Episode 13: Dillon und die Träume eines Sommers mit Daniel Rérat

Im Sommer des Jahres 2012 ließ sich Berlin von Dillons zarter Stimme und ihren minimalistischen Elektroklängen hinreißen. “Thirteen Thirtyfive” hieß der Song, der einen ernsthaften Hype um die Halb-Brasilianerin auslöste. Auch Ellen Allien war hin und weg und signte die für das Techno-Label eher ungewöhnliche Sängerin auf BPitch Control. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit Daniel Rérat, Ex-Labelmanager von BPitch, über Dillon und einen Sommer voller Hoffnungen.

29 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 13: Dillon und die Träume eines Sommers mit Daniel Rérat

Episode 12: Berlin Calling, Bar 25 und die Folgen mit Jake the Rapper

Die Gebrüder Kalkbrenner. Während der ältere Paul schon seit Jahren auf den Bühnen dieser Welt zuhause ist, kommt Fritz mit einem Überhit in die Öffentlichkeit. “Sky And Sand” wurde 2008 veröffentlicht. Mit dem Film “Berlin Calling”, in dem Paul die Hauptrolle spielte, wurde er dann zur Melodie für Millionen – und zum Soundtrack des Berlin-Bildes einer nicht enden wollenden Afterhour. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit Bar25-Resident-DJ Jake The Rapper über den Hype nach “Sky

44 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 12: Berlin Calling, Bar 25 und die Folgen mit Jake the Rapper

Latest Episodes

Episode 20+1: Ableton, Monolake und Tech-Berlin mit Alexandra Dröner

EMitte der Neunziger lernten sich Gerhard Behles and Robert Henke in Berlin kennen. Die beiden gründeten nicht nur das Projekt Monolake, sondern auch eine der wichtigsten Tech-Firmen der Musikindustrie: Ableton. 2001 brachten sie die revolutionäre Software Live auf den Markt und veröffentlichten den Track “Zero Gravity”. Robert Henke, der Monolake inzwischen alleine macht, wurde nicht müde, nach der perfekten Produktion zu suchen. Seine Stücke prägen die Berliner Elektronik-Szene bis heute.

39 MIN2018 SEP 13
Comments
Episode 20+1: Ableton, Monolake und Tech-Berlin mit Alexandra Dröner

Episode 20: RBMA Berlin und Die Dimension mit Perel

Ein sauberer Technobeat, langgezogene Flächen und eine Stimme aus einer anderen Dimension. Als erste deutsche Künstlerin veröffentlichte Perel ihren Song “Die Dimension” Ende 2017 auf James Murphys legendärem Label DFA Records, und ihr beeindruckender Aufstieg begann. 2018 ist Annegret Fiedler, wie die gebürtige Erzgebirglerin bürgerlich heißt, eine der 61 Teilnehmer/innen bei der Red Bull Music Academy in Berlin. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit ihr über ihre Musik, DFA und

36 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 20: RBMA Berlin und Die Dimension mit Perel

Episode 19: Berlin im Exil und die Avantgarde-Szene mit Alexandra Bondi de Antoni

Diese Episode ist denen gewidmet, die nach Berlin kommen, um hier ihre Träume zu erfüllen. So wie Pan Daijing, die über Shanghai und San Francisco ihren Weg nach Berlin fand. Dort fand sie zum Avantgarde-Label PAN und machte sich mit ausdrucksstarken Performances auf den Festivals CTM und Atonal einen Namen. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit Alexandra Bondi de Antoni (Vogue, i-D) über den Song “Exile”, experimentelle Musik und Räume für Performances in Berlin.

33 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 19: Berlin im Exil und die Avantgarde-Szene mit Alexandra Bondi de Antoni

Episode 18: Ufo361, Kreuzberg und der neue Trap mit Salwa Houmsi

EFür den Song dieser Episode drehte Ufo361 das berühmte Zitat von John F. Kennedy zu seinen Gunsten. “Ich Bin Ein Berliner” wurde 2015 zum Hit und läutete ein neues Zeitalter für Berliner Rap ein: Trap nach dem Vorbild Atlantas, gepaart mit gewohnter Kreuzberger Attitüde. Laura Ewert und Martin Böttcher befragen Journalistin und Moderatorin Salwa Houmsi zum immensen Hype um Ufo361. Was macht ihn besonders? Und wie übernahm der Trap-Sound den Deutschrap?

36 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 18: Ufo361, Kreuzberg und der neue Trap mit Salwa Houmsi

Episode 17: Isolation Berlin, Staatsakt und die Indie-Szene mit Maurice Summen

Wenn die Nacht endet, wird es dunkel in Berlin. Kaum ein Song zeugt so schmerzhaft von der düsteren Seite der Stadt wie “Alles Grau“ von Isolation Berlin. Die Band veröffentlicht seit 2015 beim Label Staatsakt. Das eint sie mit Bands wie Stereo Total oder Bonaparte. Einzigartig aber machen sie ihre Musik und ihre Sicht auf die Stadt. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit dem Staatsakt-Chef Maurice Summen über sein Signing, Depressionen und die graue Seite von Berlin.

48 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 17: Isolation Berlin, Staatsakt und die Indie-Szene mit Maurice Summen

Episode 16: Lotic, Expats und die LGBTQ-Szene mit Henning Lahmann

2012 zog Lotic von Houston, Texas nach Berlin, weil er sich als schwuler und schwarzer Mann in den USA nicht mehr sicher fühlte. Seitdem ist Lotic in ständiger Veränderung – Gender, Aussehen, Musik. Als Teil der Berliner Partyreihe und Label Janus sprengen sie mit experimentellen Club-Sounds die elektronische Musikszene auf. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit Popforscher und Musikjournalist Henning Lahmann über “Heterocetera”, Lotics Leben und Wirken in Berlin und die queere Szene der H

38 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 16: Lotic, Expats und die LGBTQ-Szene mit Henning Lahmann

Episode 15: Moderat: Berlins erstaunlichste Supergroup mit Alexandra Dröner

Moderat, das sind Modeselektor, zwei Herzens-Raver aus Brandenburg, und Apparat, Musiker und Frickler aus dem Erzgebirge. Unterschiedliche Wege führten die drei in Berlin zusammen. Ihr elektronischer Pop-Song “Bad Kingdom” machte sie im Jahr 2013 endgültig zu gar nicht so heimlichen Stars. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit Alexandra Dröner, Musikjournalistin und eine Hälfte des DJ-Duos Sick Girls, über den internationalen Erfolg von Moderat und die Berlin-Verbundenheit von Modeselektor.

34 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 15: Moderat: Berlins erstaunlichste Supergroup mit Alexandra Dröner

Episode 14: Hard Wax, die Techno-Schule Berlins mit Shed

Der DJ/Produzent Head High ist aufgewachsen in Schwedt, ca. 100 Kilometer nordöstlich von Berlin. Zugang zur Szene fand er – wie so viele – über den legendären Plattenladen Hardwax. Seitdem veröffentlicht er Musik, vor allem unter dem Namen Shed. Head High ist sein Alias für harten House. Damit landete er 2012 einen massiven Clubhit voll seliger Rave-Nostalgie. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit René Pawlowitz aka Shed aka Head High über seinen Song “Rave (Dirt Mix)” und Plattenlä

41 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 14: Hard Wax, die Techno-Schule Berlins mit Shed

Episode 13: Dillon und die Träume eines Sommers mit Daniel Rérat

Im Sommer des Jahres 2012 ließ sich Berlin von Dillons zarter Stimme und ihren minimalistischen Elektroklängen hinreißen. “Thirteen Thirtyfive” hieß der Song, der einen ernsthaften Hype um die Halb-Brasilianerin auslöste. Auch Ellen Allien war hin und weg und signte die für das Techno-Label eher ungewöhnliche Sängerin auf BPitch Control. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit Daniel Rérat, Ex-Labelmanager von BPitch, über Dillon und einen Sommer voller Hoffnungen.

29 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 13: Dillon und die Träume eines Sommers mit Daniel Rérat

Episode 12: Berlin Calling, Bar 25 und die Folgen mit Jake the Rapper

Die Gebrüder Kalkbrenner. Während der ältere Paul schon seit Jahren auf den Bühnen dieser Welt zuhause ist, kommt Fritz mit einem Überhit in die Öffentlichkeit. “Sky And Sand” wurde 2008 veröffentlicht. Mit dem Film “Berlin Calling”, in dem Paul die Hauptrolle spielte, wurde er dann zur Melodie für Millionen – und zum Soundtrack des Berlin-Bildes einer nicht enden wollenden Afterhour. Laura Ewert und Martin Böttcher sprechen mit Bar25-Resident-DJ Jake The Rapper über den Hype nach “Sky

44 MIN2018 AUG 29
Comments
Episode 12: Berlin Calling, Bar 25 und die Folgen mit Jake the Rapper
hmly
Welcome to Himalaya Premium